Sonntag, 21. August 2011

Stromkastenkunst I


Unsere Stadt hat vor einiger Zeit damit begonnen,
unsere Stromkästen zu Kunstobjekten zu gestalten.
Das schützt vor wilden Sprayern
und beschert uns Bürgern etwas zum Gucken und Staunen.

Ich werde Euch von Zeit zu Zeit
an unserer Stromkastenkunst teilhaben lassen.
Denn ich finde einige der Kunstwerke wirklich toll
und komme manchmal gar nicht aus dem Staunen heraus.





Samstag, 6. August 2011

ein Tag zu zweit

Der gestrige Tag stand ganz unter dem Motto der Zahl 2:
Gestern waren mein Schatz & ich zu zweit unterwegs
und der Tag war gefühlsmäßig recht zwei-geteilt.

Nach einem Abend beim augenärztlichen Notdienst
und wenig Schlaf, da Schatzis Auge jede Stunde
mit einer Salbe behandelt werden musste,
mussten wir zur Nachkontrolle erneut zum Augenarzt.
So begann der Tag also zunächst relativ unerfreulich
und nach kurzer Nacht mit wenig Schlag auch übermüdet.
Glücklicherweise hat sich unsere eiserne Behandlung des Auges
belohnt gemacht, denn der Augenarzt konnte eine gute Heilung bescheinigen.

Entsprechend freudig gestimmt machten wir uns auf den Weg zum Auto,
welches wir im Hafenbereich geparkt hatten.
Da ich mittlerweile Logistikerin mit Herz bin,
lockte mich der Anblick unseres Hafens direkt an
und ich hatte die Gelegenheit zu sehen,
wie ein Containerschiff vom Kran beladen wurde.
War richtig spannend zu sehen und wie ich nun einmal bin,
konnte ich den Fotoapparat nicht in der Tasche lassen.




Nach diesem nun doch recht schönen Zweit-Einstieg in den Tag,
haben mein Liebster & ich dann beschlossen,
dass wir uns nach den Strapazen der Nacht
nun ein gutes Frühstück verdient hätten.

Gesagt, getan und ab in eine kleine Bäckerei in der City.
Der Café-Bereich hier war richtig
gemütlich-alt eingerichtet, so dass wir unser
Frühstück ausgedehnt und in vollen Zügen
in dieser Atmosphäre genießen konnten.




Letztlich hat uns dieser Tag dann doch
mit seinen schönen Seiten
beschenkt.

Allerdings haben sich die Strapazen der Nacht
dann doch später bemerkbar gemacht,
so dass wir, als wir am Nachmittag wieder heim kamen,
auf dem Sofa eingeschlafen sind. ;o)

Aber alles in Allem
war es doch ein
schöner Tag zu zweit.



Freitag, 5. August 2011

Marmeladenzeit

Ihr Lieben,

seit einigen Jahren habe ich richtig Freude daran gefunden,
aus jeglichen Zutaten Marmelade, Kompott o.ä. zu zaubern.

Angefangen habe ich mit eigenem Apfelkompott und
habe mich dann an diverse Marmeladen gewagt.
Apfelmarmelade (ungewöhnlich, aber sehr lecker)
Pflaumenmarmelade (bietet sich an, bei der großen Ernte *g*)
Erdbeermarmelade....

Das Einkochen der Erdbeermarmelade liegt schon 2 Monate zurück,
aber ich fand die Bilder zu unspektakulär, um daraus etwas zu basteln.
Jetzt habe ich aber etwas rumgespielt und finde, dass sich das Ergebnis
schon irgendwie sehen lassen kann. ;o)

Ich wünsche Euch einen schönen Start ins Wochenende!

Liebste Grüße
Lilly







Donnerstag, 4. August 2011

was man aus Pflaumen alles zaubern kann

Ihr Lieben,

wie Ihr seht, beschäftigt mich meine Pflaumenernte sehr.  ;o)
Heute habe ich bereits einiges aus den Pflaumen,
die wir behalten haben, gezaubert:
Pflaumenmarmelade
Pflaumenmus
Pflaumenkompott

Und die nächsten Pflaumen warten darauf,
in einem Kuchen verarbeitet zu werden.

Da das Wetter heute aber sehr gut ist,
treibt es mich in den Garten.
Dort ist noch einiges zu tun
und es gibt noch einige Pflaumen zu pflücken!

Hier ein paar Bilder aus meiner
heutigen Pflaumen-Einkoch-Aktion.






Mittwoch, 3. August 2011

Pflaumenernte

Ihr Lieben,
da das Wetter gestern ja so herrlich war,
war bei uns erst einmal Gartenarbeit angesagt.
Nach der ganzen Regenzeit
wucherte es dort überall.

So ganz fertig sind wir noch nicht
mit dem Garten, so dass wir heute
wohl noch einmal ran müssen.

Dafür haben wir gestern schon
mit der Pflaumenernte begonnen.
Nachdem so ca. 20kg bereits
auf dem Boden verteilt als Nahrung für
sämtliche Tiere unserer Umgebung dienten,
haben wir gestern noch ~35kg geerntet.
Unsere Nachbarn haben wir direkt noch
hinzugebeten, so daß diese auch noch
zusätzliche 4-6kg mitgenommen haben.

Allerdings hängen unsere Bäume immer noch
sehr voll, wir schätzen, dass wir gerade mal
~ 1/3 der Früchte geerntet haben.

Daher haben wir uns dazu entschlossen,
die Pflaumen anderweitig abzugeben.
So haben wir dann gestern gute 30kg
an meine Mutter und ihre Freundinnen verteilt.

Selbstverständlich wurden die Pflaumen vorab
von uns entstielt und gewaschen.
War schon ein irrer Anblick,
die gesamte Badewanne
voll mit Pflaumen zu sehen.

Obwohl es schon ein sehr anstrengender Tag war,
hat es doch irre viel Spaß gemacht.
Daher möchte ich Euch auch einen kleinen
Einblick in unsere gestrige Pflaumenernte geben.





Montag, 1. August 2011

Himmelsblicke

Das traumhaft schöne Wetter draußen
kommt pünktlich zu meinem Urlaub,
fast schon wie bestellt.
Da hat es sich heute mal so richtig gelohnt,
einen Blick gen Himmel zu werfen
und die strahlende Sonne
in vollen Zügen zu genießen.

Diese Himmelsblicke
möchte ich gerne mit Euch teilen.