Samstag, 29. Juni 2013

Donnerstag, 27. Juni 2013

der Einzug des Oleander

Zu unseren neuen Gartenbewohnern zählt auch ein Oleander....






Dienstag, 25. Juni 2013

COLOR ME HAPPY - LOVELY ROSE

Wow, habt Ihr Lieben mal auf den Kalender geschaut? Das Jahr verfliegt immens schnell, schon ist die erste Jahreshälfte fast vorbei....Ich kann es kaum glauben, wie sehr die Zeit manchmal rast. Und momentan habe ich so viel um die Ohren, dass ich es noch weniger mitbekomme.... So habe ich es doch auch fast verpeilt, für diesen Monat mein Foto für das Projekt COLOR ME HAPPY zu posten. In diesem Juni, der ja nun fast vorbei ist, dreht es sich um LOVELY ROSE. Und dazu habe ich, mal wieder, eine blumige Aufnahme für Euch parat...



Weitere zartrosa Eindrücke findet Ihr hier.

Sonntag, 23. Juni 2013

Bloglovin

Hier noch ein kurzes Update für den heutigen Tag. Es wirbelt mir lange im Kopf rum, aber da der Juli bevor steht und der Google Reader dann nicht mehr sein wird, muss ich nun aktiv werden. Denn schließlich möchte ich Euch alle gerne weiterhin als eifrige Leser behalten und hoffe, dass Ihr weiterhin bei mir vorbei schauen werdet. Daher bin ich nun auch bei Bloglovin zu finden.

Follow my blog with Bloglovin


Den Link bzw. das Icon hierfür findet Ihr auch rechts in der Seitenleiste meines Blogs.

An dieser Stelle auch mal ein dickes DANKE an die wundervolle Nic, die auf Ihrem Blog eine grandiose Übersicht und Anleitung mit den entsprechenden Links gibt, um ab dem 01.07.2013 auch weiterhin gut gerüstet durch die Bloggerwelt zu gehen.

Falls Ihr selbst Euch auch noch mit dem Thema befassen müsst und, wie ich, gar keine Ahnung habt, dann gelangt Ihr hier zu Nics Blog und den entsprechenden Informationen!


neue Gartenbewohner

Derzeit arbeiten wir wieder viel in unserem Garten. Sofern das Wetter mitspielt. Am Zaun zum Nachbargrundstück haben wir große Pflanzringe aufgestellt, um die Ecke etwas ansehnlicher zu gestalten. Einige Ringe sind mit Steinen befüllt, andere werden derzeit mit neuen Mitbewohnern besiedelt.



Donnerstag, 20. Juni 2013

Mittwoch, 19. Juni 2013

Fragen zum GLÜCK


Wenn es einen Shop für echtes GLÜCK gäbe, würde ich ihn betreten? Vermutlich. Schon allein aus Neugier, wie dieser Shop aufgebaut ist. Was er mir zu zeigen und zu bieten hat. Gibt es das GLÜCK in Dosen? In Tüten? In Eimern? Vielleicht sogar in großen Paketen? Und welches GLÜCK genau gäbe es dort zu kaufen? Das GLÜCK bei einem GLÜCKsspiel zu gewinnen? Das GLÜCK, lebenslang gesund zu bleiben? Das GLÜCK einer eigenen, intakten und fröhlichen Familie? Das GLÜCKlichsein? Und was genau bedeutet eigentlich GLÜCK? Oder GLÜCKlich sein? Gibt es ein Patentrezept für's GLÜCK? Oder ist es nicht vielmehr für jeden, ganz individuell, etwas anderes? Und was genau beinhaltet eigentlich GLÜCKlich sein? Heißt es, daß ich immer lächle und mir die Sonne "aus dem A**** scheint", wie man es so schön sagt? Oder kann ich auch insgesamt GLÜCKlich sein und trotzdem manchmal weinen? Kann ich GLÜCKlich sein, auch wenn es mir manchmal schlecht geht? Ist GLÜCKlichsein gleich Zufriedenheit? Oder ist es mehr? Und wie kann ich es erreichen, das GLÜCK und das GLÜCKlichsein? Was genau muß ich tun, um es zu erfahren? Der Weg ist das Ziel....das GLÜCK vielleicht auch? Ist es Kopfsache oder Bauchsache, das GLÜCK? Ist es Handeln oder Denken oder Fühlen? Ist es eventuell einfach nur eine Frage der Einstellung? "Handle so, wie du dich fühlen willst" ist eine Devise, die viele Autoren zum Thema GLÜCK vertreten. Reicht es also dauerhaft aus zu lächeln und so zu tun, als wäre man GLÜCKlich, damit man es dann letztlich auch wird und ist und bleibt? Wie finde ich das GLÜCK? Im Großen? Im Kleinen? Offensichtlich oder versteckt? Kann ich das GLÜCK erlernen? Oder gibt es einfach Menschen, die GLÜCK haben und andere, denen es verschlossen bleibt? Sind manche von uns einfach GLÜCKlich und andere nicht? Und wenn es das GLÜCK zu kaufen gäbe, wäre es das echte und große GLÜCK? Oder ist es nur dann GLÜCK, wenn ich es erlebe, erfahre und es mir selber erarbeite, erlerne....es mir selber in mein Leben ziehe?

Es gibt so viele Fragen zum GLÜCK und GLÜCKlichsein....und wahrscheinlich wird man nie alle Antworten darauf finden...vermutlich gibt es auch viel zu viele Antworten auf die diversen Fragen... Aber da ich den Gedanken, dass das GLÜCK nur wenigen vergönnt sein soll ganz furchtbar finde, denke ich lieber, dass jeder wirklich "seines GLÜCKes Schmied" ist und jeder für sich selbst sein GLÜCK erreichen kann....dass jeder GLÜCKlich sein kann...
Manchmal fällt es leichter und manchmal fällt es weniger leicht....Wenn es mir gut geht, dann ist es einfach, das GLÜCK zu fühlen und zu sehen. Schwieriger ist es, wenn es gerade nicht so hell und strahlend um mich herum ist....dann kommen die Zweifel...dann kommen die Fragen....und dann greife ich wieder zu dem Buch, dass ich anfing zu vernachlässigen, als ich das GLÜCK noch gespürt habe


Und dann frage ich mich, warum man aufhört an seinem GLÜCK zu arbeiten, wenn es einem gut geht. Warum man es dann als selbstverständlich hinnimmt und es oftmals übersieht. Wäre es nicht besser, es immer bewusst wahr zu nehmen? Wäre es nicht besser, es in sich aufzusaugen und es in sich zu bewahren? Sich einen Vorrat anzulegen, für schlechtere Tage? Eine Reserve für trübe Zeiten? Wäre es dann nicht manchmal leichter im Leben?

Montag, 17. Juni 2013

Kirmesflair





Anfang Juni war hier in der Region eine Kirmes. Ich bin eigentlich kein Kirmesfan....ich gehe nicht gerne auf die Fahrgeschäfte, weil mir schnell schwindelig wird....Von den Fressbuden hab ich auch nicht viel, denn das meiste darf ich ja gar nicht essen....einzig und allein das Sahne-Schaum-Eis lockt mich so sehr, dass ich dafür gerne die gesundheitlichen Folgen auf mich nehme *g*....
Aber dieses Mal habe ich mal zugesagt, als der Schwiegerpapa fragte, ob wir mit auf die Kirmes gehen. Und ich war immens fasziniert von dem Flair und der Atmosphäre, die so eine Kirmes hat. Selbst mich als erwachsenen Menschen hat diese große Kirmes in den Bann gezogen. Mit großen Augen habe ich alles bestaunt und mich sogar auf eine der harmloseren Achterbahnen getraut....Diese hat mich dann auch immens zum Schreien und Kreischen gebracht. Und auch wenn es Spaß gemacht hat, so brauche ich den Nervenkitzel einer Achterbahnfahrt doch erstmal nicht mehr in meinem Leben.... Die freudige Atmosphäre so einer Kirmes nimmt einen schnell in seinen Bann...selbst schlechte Laune verfliegt relativ schnell, wenn man sich der Stimmung hin gibt und sich ganz auf diese Erfahrung einlässt. Ein Fan bin ich vermutlich immer noch nicht, aber ich denke, dass ich diese Atmosphäre gerne noch einmal mitnehmen werde, wenn die nächste Kirmes in der Region ansteht....ganz zu Schweigen von dem leckeren Sahne-Schaum-Eis.... ;o)

Samstag, 15. Juni 2013

Frieden, Ruhe und Glück

Ein wundervoller Sonnenuntergang entließ mich und meinen Lieblingsmann in dieses Wochenende. Das sanfte Leuchten der letzten Strahlen des Tages scheint ein friedliches "Auf bald!" zu sagen. Ein kleiner Abend- / Abschiedsgruß. So voller Frieden und Ruhe und Glück. Gerne gebe ich diese Abendstimmung an Euch weiter und wünsche Euch ein friedliches, ruhiges und glückliches Wochenende.

Donnerstag, 13. Juni 2013

ein kleines Experiment



Ein Experiment aus regennassen Mai-Tagen, in denen es mir leider nicht vergönnt war, meine Seifenblasen im Garten zu verbreiten und somit ein paar Bilder mit wundervollen Lichteffekten zu erzielen. So wurde es dann nur das Fensterbrett im Arbeitszimmer. Aber die Kombination der Seifenblase mit der Holzmaserung der Fensterbank gefällt mir auch ganz gut. Dazu noch ein Paar Farbverlauffilter und schon sieht das Gesamtbild doch ganz hübsch aus, wie ich finde...

Mittwoch, 12. Juni 2013

12 von 12

Lange habe ich es schon vor, aber immer war der 12. eines Monats so fix vorbei, dass ich nicht dazu gekommen bin. Heute habe ich dran gedacht und somit versucht, den Tag eifrig mit Knipsen zu verbringen. Leider war heute ein sehr arbeitsintensiver Tag...und da ich nicht wollte, dass die Kollegen doof gucken, habe ich im Büro dann auch nicht so viel geknipst....Aber hier ist er nun, mein Beitrag

 

Heute früh erst einmal einen laktosefreien und zuckerarmen Eiskaffee.

  

Obst mit Joghurt und Nüssen, mein gesunder Start in den Tag - gibt Energie und schmeckt.



Auf dem Weg zur Arbeit noch schnell bei einer lieben Freundin vorbei und ein Aufmunterungs-Kärtchen in den Briefkasten geworfen



 Auf der Arbeit mich selbst erinnert.



In der Mittagspause zur Packstation gedüst und meine neue Handyhülle für mein neues Smartphone abgeholt.



Zurück im Büro dann ein kleines "Mittagessen" nebenher (nicht sehr gesund, ich weiß, aber ist heute wirklich nur eine Ausnahme gewesen...)


Am Nachmittag, im Tagestief, ein bißchen "aufputschen".


Später dann meinem Papa sein neues Handy einrichten....wie umsichtig von ihm, sich genau das gleiche zu holen, wie ich es hab. ;o)


Auf dem Heimweg im Auto schön laut Radio gehört und mitgesungen.



Daheim noch eine Blüte von der Hecke stibizt...als Deko....


Und zum Tagesausklang lecker Buttermilch mit Multivitaminsaft. Schmeckt super erfrischend und erinnert geschmacklich sehr an das Maracuja-Split-Eis von Langnese, das ich als Kind so gerne gegessen habe.



Das waren meine 12 von 12 für heute. Ich lasse den Abend jetzt mit Buch auf dem Sofa ausklingen. Euch allen auch noch einen wundervollen Abend! Und mehr 12 von 12 gibt es hier.

Dienstag, 11. Juni 2013

Erdbeerzeit


Ich liebe Erdbeeren. So saftig, frisch und süß. Im Obstsalat, als Erdbeerkuchen, mit Sahne oder Pudding, als Marmelade....es gibt so viele wundervolle Möglichkeiten, diese Köstlichkeiten ins rechte Licht zu rücken und ein wundervolles Geschmackserlebnis zu erfahren. Schon lange vor meiner zuckerarmen Ernährung waren sie mir das Highlight des Sommers, auf das ich mich immer wieder gefreut habe. Und jetzt, wo ich mich zuckerarm ernähre und mir die meisten Süßigkeiten auch schon viel zu süß erscheinen, sind mir diese wundervollen roten Geschmacksbomben noch willkommener. Genau die richtige Süße für meine Geschmacksnerven und nun auch fester Bestandteil meines Frühstücks. Nichts geht über Obst mit Joghurt und ein paar frisch gehackten Nüssen als Start in den Tag... *yummie*

Sonntag, 9. Juni 2013

Donnerstag, 6. Juni 2013

BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT #67

Lange war er nun mein Begleiter in dem trüben Grau der Wolken. Doch zumindest diese Woche brauche ich ihn nicht, denn das Wetter ist traumhaft. Die Sonne lockt uns mit ihren wärmenden Strahlen nach draußen, lässt uns entspannen, genießen, auflachen und wieder erkennen "Die Welt kann schön sein!" Für alle Fälle gerüstet, liegt er aber, als treuer Begleiter, im Auto....falls ich ihn doch brauchen sollte....den Schirm



Weitere Beiträge, wie immer, bei Luzia Pimpinella.

Mittwoch, 5. Juni 2013

Anwendung des fotografischen Blickwinkels auf das Leben




Auch hier wieder einmal meine Tulpen als Fotomotiv, quasi als "Model"... ;o)
Ein bißchen mit dem Schärfefokus gespielt...mal mit Unschärfe abseits des Blütenstempels und dann wieder mit Unschärfe auf dem Stempel. Die unterschiedlichen Effekte beim Spiel mit der Schärfe finde ich immer wieder ganz spannend...der gleiche Ausschnitt, nur anders betrachtet...quasi anders ins Bild gerückt...andere Details werden offenbar, die man vorher nicht wahrgenommen hat. Diese Art der Betrachtung versuche ich auch immer auf mein Leben zu übertragen. Situationen auf unterschiedliche Weise zu betrachten. Zu fokussieren, was in meiner Lebenswirklichkeit evtl. eher in den Bereich der Unschärfe fällt und somit ein besseres Gefühl für mein Gegenüber zu erhalten. Oftmals sehr erfrischend und spannend, die Welt mal mit einem anderen Fokus zu betrachten. Häufig kann es helfen, Missverständnisse zu vermeiden und andere Menschen und deren Handlungsweisen besser zu verstehen. Manchmal klappt dies gut. Manchmal mag es mir jedoch nicht gelingen...vor allem dann nicht, wenn Stress und Sorgen meinen Blick trüben...obwohl es gerade dann so wichtig wäre. Aber ich merke, dass es immer besser klappt...stetig....Schritt für Schritt....

Montag, 3. Juni 2013

Glückstreffer


Als die Sonne noch schien und meine Tulpen in voller Blüte standen, entstand diese Aufnahme. Ein Stückchen blauer Himmel lässt sich noch erkennen, am Rand des wehenden Blütenblatts... Ich war und bin recht fasziniert von diesen Farben...die weiche Unschärfe abseits des Blütenstempels...ich muß gestehen, dass ich zwar einen ähnlichen Effekt erhofft hatte, dass dieses Ergebnis dann aber letztlich doch auch ein bißchen Glückstreffer ist...

Ich wünsche Euch einen wundervollen Start in diese neue Woche...die erste Juniwoche...

Samstag, 1. Juni 2013

der Blick für die Feinheiten und Details

Ich liebe es, Blüten zu fotografieren. So filigran, so zauberhaft und sie bereiten eine so immense Freude, wenn sie all ihre Pracht entfalten. Und weil sie mich auch immer wieder so faszinieren, gehe ich auch gerne mal ganz nah ran, um jedes kleine Detail wahr nehmen zu können...alles fest zu halten....



Und jedes Mal bin ich auf's Neue ganz fasziniert von all den Details und Feinheiten, die sich mir da eröffnen...