Freitag, 23. August 2013

BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT #73



In dieser Woche lautet das Thema bei Nic DAS GROSSE GLÜCK. Nun ist Glück für mich ein ganz spezielles Thema, über das ich schon oft und viel nachgedacht habe. Und ganz oft habe ich mir die Frage gestellt, ob es das eine große Glück gibt, oder ob es nicht vielmehr auf die vielen kleinen Glücksmomente ankommt. Diese sind es, die wir viel zu selten wahrnehmen. Und gleichzeitig sind es auch diese kleinen Momente, die den größten Effekt haben können, wenn wir sie nur endlich wahrnehmen und sie uns bewusst machen. Was ist also für mich DAS GROSSE GLÜCK? Für mich basiert das große Glück auf den vielen kleinen Glücksmomenten. Wie ein Bausteinkomplex, der nur dann perfekt ist, wenn jedes einzelne Bauklötzchen an seinem Platz ist. Was sind es also für Bausteine, die meinen Glückskomplex perfekt und zu einem Großen und Ganzen machen?

LIEBE
Zu meinem Mann. Der Liebslingsmensch, den ich über alles Liebe und der mich so nimmt und liebt und akzeptiert, wie ich bin. Der bei mir bleibt, sein Leben mit mir teilen mag und mich auch dann aushält, wenn ich mich selber gar nicht leiden kann.
Zu meiner Familie. Meine Eltern, meine Schwester und ihr Mann. Großeltern, Onkel und Tanten. Meine "neue" Familie, die Vergrößerung meiner Ursprungsfamilie durch die große und liebe Verwandschaft meines Mannes. Ein großes verbundenes Konstrukt von besonderen Menschen.
Freunde. Ob schon langjährig oder neu entdeckt. Liebe Menschen, die immer da waren, da sind und da sein werden. Unabhängig davon, wie oft man sich sieht oder auch nicht. Denn da ist immer noch das enge Band, das verbindet und zusammenhält.

GESUNDHEIT
Zu wissen, dass meine liebsten Menschen alle wohlauf sind. Dass es uns allen gut geht. Und dass wir füreinander da sind, wenn es mal nicht so gut ist.

Das sind die zwei wichtigsten Aspekte für mich. Und diese bestehen schon wieder aus so vielen kleinen Teilen, die zusammen das Große und Ganze ergeben.

Nicht zu vergessen all die anderen Dinge, die mich glücklich machen können:
Verständnis, Zweisamkeit, Gespräche, geteilte Freude, Unternehmungen, süßer Duft von frischen Früchten, das warme Licht eines Sonnenaufgangs, das Singen der Vögel im Morgengrauen, das Knistern von Schnee unter den Schuhen, die Düfte und Farben des Frühlings oder auch des Herbstes, die besonderen Stimmungen der einzelnen Jahreszeiten, Zusammenhalt unter Menschen, Tagträumereien, ein gutes Buch, besondere Momente mit besonderen Menschen erleben, eine liebe Karte, ein warmes Wort, Trost, Gemeinschaft....

Diese Liste ließe sich noch unendlich lange fortführen.

DAS GROSSE GLÜCK
setzt sich zusammen aus vielen kleinen und glücklichen Momenten. Alle bewusst wahrgenommen. Aufgesogen. Gespeichert. Aufbewahrt für glücklosere Zeiten.



Mehr vom Glück, wie immer bei Nic.

Sonntag, 18. August 2013

BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT #72

Diese Woche lautet unser Thema Das große Nass. Wegen Zeit- und Kreativitätsmangel leider wieder nur ein Bild aus dem Archiv. Erneut eine Aufnahme aus den Flitterwochen im letzten Jahr...



Weitere Bilder findet Ihr wieder bei Nic.

Sonntag, 11. August 2013

BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT #71

Nach Nics Sommerpause, starten wir wieder in die Challenge. Das Thema ist sommerlich gewählt und nennt sich Das große Blau. Da wir gerade Freunden bei der Renovierung helfen, muss derzeit leider ein Bild aus dem Archiv herhalten. Ein wundervoller Abendhimmel über dem Meer aus den Flitterwochen im letzten Jahr mit gaaanz viel blau....


Ganz viele blaue Impressionen findet Ihr wieder bei Nic.

Donnerstag, 8. August 2013

Relax

Der Sommer meint es zwischenzeitlich gut mit uns. Manches Mal auch fast schon zu gut. Bei über 35°C sackt mein Kreislauf dann doch manchmal in die Knie, so dass ich solche Tage nur im kühlen Haus oder im klimatisierten Büro überstehen kann. Aber ich will nicht klagen. Wir wollten den Sommer und jetzt ist er da; da sollten wir ihn nun auch nicht mit dem großen Gejammer über die Hitze beleidigen. ;o)

Doch ich freue mich über jeden Tag, den ich bei angenehmen Temeperaturen genießen kann. Auch wenn sich diese Tage leider nur auf das Wochenende beschränken. Da weiß man zu schätzen, was man damals als Schüler an den Ferien hatte...wie sehr ich mir diese manchmal zurück wünsche....

Aber seit dem vergangenen Wochenende haben wir etwas umgestaltet. Da unser Garten derzeit im "Gestaltungsmodus" ist und somit die reinste Baustelle, lässt sich dort nicht so gut entspannen...ständig fällt der Blick auf die diversen Baustellen, an denen es weiter zu arbeiten gilt. Da lässt sich dann leider nur schwer abschalten. Dafür haben wir unseren Balkon nun umgestaltet. Der alte Tisch mit seinen 2 Stühlen war nicht sehr einladend, so dass wir den Balkon nur selten genutzt haben. Nun haben wir aber ein wundervolles SSV-Schnäppchen gemacht und unser Balkon ist somit die reinste Wohlfühloase. Und wenn man es vermeidet, über die Brüstung in den Garten zu schauen, dann klappt es auch mit der Entspannung wieder sehr gut. Ich denke, der Balkon hat nun gute Chancen, mein Lieblings-Sommer-Platz zu werden! Aber seht selbst:






Sonntag, 4. August 2013

Kindheitserinnerung

Kennt Ihr das auch noch aus Kindertagen? Blumenkränzchen selber machen. Für Mama ein paar Blümchen pflücken, meist viel zu weit oben am Blütenkopf abgerupft, weil die Feinmotorik noch nicht so stimmte. Auf einer Wiese mitten zwischen all diesen Blümchen spielen und toben.



Irgendwie habe ich die Gänseblümchen als Kind viel mehr wahrgenommen, als ich es heute tue...Aber ich habe mich immens gefreut, als ich neulich einige davon in meinem Garten erblickte...
Habt Ihr auch feine Kindheitserinnerungen an diese Blümchen?