Samstag, 30. März 2013

weiße Ostern

Es ist der 30. März 2013. Es ist Karsamstag. Und in meinem Garten liegt Schnee. *hmpf* Das hat sich bitte wer nochmal ausgedacht? Der Weihnachtsmann? Als Rache dafür, daß es an Weihnachten viel zu mild war? Die globale Erwärmung? Als Zeichen, daß wir endlich umdenken müssen? Der liebe Gott? Um uns zu zeigen, dass er am längeren Hebel sitzt? Petrus, den man ja gerne für das Wetter verantwortlich hält? Um uns zu zeigen, daß er mit dem Wetter machen kann, was er will? Oder gar der Osterhase? Der in diesem Jahr keine Lust hat, seinen Dienst zu tun? Wo bitte ist die Beschwerdestelle für das Wetter? Ja wo? Ganz ehrlich: so langsam aber sicher fällt es mir schwer, meine Laune nur mit Hilfe meine Vorfreude auf Frühling oben zu halten...*grummel* Ich habe ganz offiziell keine Lust mehr auf dieses Wetter. Denn es ist kalt. Ganz unheimlich kalt. Und ich friere sehr schnell. Ich bin ein Sommerkind. Ich brauche Sonne und Wärme und  und  und  und.....ich will jetzt Frühling. Und ich bin zum *ich weiß nicht wievielten Mal* schon wieder krank. Menno! *mit den Füßen auf den Boden stampf* 

Okay, das musste raus. Eine kurzweilige Trotzphase in der Manier eines 5jährigen Kindes. Darf man mit fast 31 Jahren auch mal haben....glaube ich....meine ich....oder?....mmh.....egal.... ;o)

Gestern war also Karfreitag. Und ich kam endlich zum Ostereier-Färben! *juchu* Freunde von uns waren hier und während die Männer, oder nennen wir sie mal besser Jungs, im Wohnzimmer mit ihren Gamepads ein Fußball-Spiel zockten, haben wir Mädels in der Küche gezaubert und hatten jede Menge Spaß. Wir haben uns durch alle möglichen Varianten des Eier-Färbens gewerkelt. War sehr lehrreich. Und bunt. ;o) Wir haben im Wasserbad gefärbt, marmoriert, getupft, mit Schwammtechnik hantiert....und irgendwie kam dann letztlich doch die gerechtfertigte Frage auf "Wer hat mehr Farbe abbekommen? Die Eier? Oder wir?" *grinz*

Aber letztlich zählt der Spaßfaktor. Und der war immens!! Und das Ergebnis spricht auch für sich. Wir haben da nämlich, obwohl unsere Finger immens bunt gworden sind, auch einiges an Farbe schön auf den Eiern drapiert!





Jetzt kann Ostern kommen, ich bin gewappnet und bereit! ;o)