Donnerstag, 27. März 2014

Abschied


Du bist nicht mehr da, wo du warst - 
aber du bist überall, wo wir sind.

~ Victor Hugo ~

Sonntag, 16. März 2014

Enjoy the little things


Manchmal können es die kleinen Dinge im Leben sein, die einem den Tag versüßen und einen ursprünglich "miesen" Tag in einen wundervollen Tag verwandeln können. Das können ganz banale Dinge sein...derzeit erfreut mich z.B. der Anblick blühender Magnolienbäume oder blühender Kirschblütenbäume... Leider komm ich derzeit selten in den Genuß dieses Anblicks. Zwar gibt es genügend blühende Bäume um mich her, aber da mein Bauchzwerg gerne und oft gegen meinen Ischiasnerv drückt, bin ich nicht in der Lage längere Spaziergänge zu machen und friste mein Dasein derzeit mehr vom heimischen Sofa aus.Aber wie sagte eine Freunding von mir so schön "man weiß ja, wofür".... und ich tröste und erfreue mich mit dem Gedanken, dass ich in wenigen Wochen meinen kleinen Sohn im Arm halten werde. Und dann werde ich lange und ausgiebige Spaziergänge mit ihm machen und dabei die frische Luft und die Blütenpracht draußen genießen... Schon allein der Gedanke daran lässt mich lächeln.... Also schnappe ich mir nun mein Buch und mache es mir wieder gemütlich auf dem Sofa, bevor ich heute wahrscheinlich wieder recht früh einschlafen werde...
Auch eine schöne Kleinigkeit im Leben - viel Schlaf im Mutterschutz. *g*

Ich wünsche Euch noch einen wundervollen Sonntagabend!

Achso: auch so eine Kleinigkeit des Alltags, über die ich mich sehr gefreut habe: der Regenbogenstreif, der sich die Tage bei uns auf dem Türrahmen zeigte... Mein Lieblingsmensch dachte sicherlich, ich wäre total bekloppt, als ich da plötzlich den Türrahmen fotografierte. Aber diesen Anblick musste ich einfach festhalten. *g*

Montag, 10. März 2014

Believe


BELIEVE
(be.lieve) verb;

1. Accept (something) as true;
feel sure of the truth,
especially without proof
2. To have (religious) faith, confidence, trust


Wenn die Welt umher ins Wanken gerät,
wenn dich die Dinge aus dem Gleichgewicht bringen,
wenn um dich her so viele Fragen ohne Antworten sind
und
wenn du glaubst, dass du keinen Halt finden kannst.

Dann sind dir
Glaube
Vertrauen
&
Zuversicht
die Stütze,
geben dir Halt,
halten dich aufrecht
und im Gleichgewicht.

Denn alles hat seine Zeit,
alles hat seinen Sinn
und letztlich wird alles gut werden.

Freitag, 7. März 2014

vom Nestbau II

Wie auch immer dies möglich ist...doch der Nestbau-Trieb macht aus mir eine kleine "Do-It-Yourself-Tante"... Eigentlich bin ich gar nicht der Typ dafür, denn ich bin ungeduldig, haptisch eher ungeschickt und dann auch noch total perfektionistisch und davon überzeugt, dass ich für handwerkliche Dinge gar kein Geschick habe und sowieso und überhaupt.... Ausreden habe ich also immer genug.

Aber für meinen Bauchzwerg darf es dann auch gerne mal unperfekt sein, hauptsache es steckt viel Liebe drin... und davon steckt reichlich in den Dingen, die ich für mein Würmchen mache.

Diesmal wurde es ein Mobile. Ich hatte noch ein paar Stoffherzchen und Stoffblümchen aus einer Frühlingsgirlande, die in meiner Küche am Fenster hängt. Zusammen mit meinem Lieblingsmenschen haben wir dann im Baumarkt noch eine ganz schöne Holzleiste entdeckt und mein Lieblingsmensch war so lieb, mir das Holzgerüst für das Mobile zu machen, denn dazu bin ich wirklich zu ungeschickt! So war es dann an mir, die Blumen und Herzen noch am Holz zu besfestigen und das Ganze dann hübsch über dem Bett unseres kleinen Schatzes zu befestigen. 


Beim Aufhängen des Mobiles wurde der Mikrobauchbewohner ganz aktiv. Ob er wohl gemerkt hat, dass ich da was tolles für ihn gemacht habe? ;o)

Dienstag, 4. März 2014

Mutterschutz

Nun ist es also soweit, mit dem heutigen Tag beginnt mein Mutterschutz. Irgendwie scheint die Zeit verflogen zu sein, denn es kommt mir vor als wäre es erst gestern gesewesen, als ich mich gerade noch über die Halbzeit der Schwangerschaft gefreut und festgestellt habe, dass es bis zum Mutterschutz noch recht lange hin ist. 

Mittlerweile ist mein Bauchbewohner eifrig gewachsen, was auch an dem Umfang meines Bauchs nicht spurlos vorbei gegangen ist. Alles ist etwas mühsamer und beschwerlicher und ich muß sagen, dass ich dankbar dafür bin, dass es sowas wie den Mutterschutz gibt. Denn so langsam aber sicher wurden die Arbeitstage doch immer anstrengender, so dass ich kaum mehr in der Lage war, nach der Arbeit etwas anderes zu tun, als zu schlafen.

Nun liegen also 6 Wochen vor mir, in denen der Bauchzwerg und ich ganz viel Ruhe haben. Ich kann ausschlafen, kann tun und lassen was ich mag und wozu ich mich noch in der Lage sehe. Und gleichzeitig frage ich mich, was ich bitteschön mit all dieser Zeit anfangen soll? Es gibt zwar noch das ein oder andere vorzubereiten, aber im Großen und Ganzen ist eigentlich alles bereit für die Ankunft unseres Würmchens.

Definitiv möchte ich noch ganz viel lesen. Ich habe noch einige Bücher auf dem Plan, die ich vor der Geburt gerne lesen möchte. Denn wer weiß schon, wie sich die Zeit nach der Geburt gestalten wird. Ob der kleine Bauchzwerg viel schlafen oder eher viel Aufmerksamkeit fordern wird. Ob ich Zeit und Energie zum Lesen eines Buches haben werde, oder ob ich jede ruhige Minute für eine Mütze voll Schlaf nutzen werde. 

Und außer lesen? Mal sehen....vielleicht lebe ich mal ein bißchen in den Tag hinein und versuche, mein arbeitssames Selbst mit dem Zuhause-Bleiben vertraut zu machen. Ich bin gespannt, ob es mir gelingen wird...oder ob ich rastlos werde und nichts mit mir und der vielen Freizeit anzufangen weiß.

In jedem Fall ist es schön zu sehen, dass mein beginnender Mutterschutz nicht nur mich beschäftigt, sondern auch die Menschen um mich herum auf den Plan ruft, die mir eine tolle Zeit wünschen, sich mit mir freuen und mir den Start in den Mutterschutz versüßen wollen; so wie meine große Schwester, die mich mit dieser Herzlichkeit überraschte.


Ein ganz liebes Danke an dich, Schwesterherz! So eine schöne Art, mir den Start in den Mutterschutz zu versüßen! *g* Ich trau mich kaum, diese Köstlichkeit zu probieren, da sie einfach so wundervoll anzusehen ist.... Aber der Duft lockt mich doch sehr und ich werde wohl nicht mehr lange widerstehen können. *g*

Sonntag, 2. März 2014