Freitag, 31. Oktober 2014

heute mal ein Loop

Nachdem ich nun so viele Beanies genäht habe, könnt Ihr sicherlich keine mehr sehen. *g*

Jedenfalls wollte ich für mich zu meiner Beanie gerne einen passenden Loop nähen. Die Anleitung dafür gab es zusammen mit der Anleitung für die Beanie von Kid5. Und auch diese Anleitung ist so super gemacht, dass ein Anfänger wie ich, sie gut verstehen und umsetzen kann! 

Also habe ich mich ans Werk gemacht, um den Loop zu meiner Beanie zu nähen.


Zunächst die zweit Stoffteile zugeschnitten, aufeinander gelegt und die langen Seiten beide vernäht.  Ich habe Maß genommen an meinem Lieblingsloop und habe somit eine Schallänge von 155cm und eine Breite von 35cm gewählt.


Den Loop zusammen gelegt und die Enden miteinander vernäht. Bis zu einem gewissen Punkt geht das gut rechts auf rechts, so dass man eine saubere Naht hat. Aber das letzte Stück muß dann doch von außen geschlossen werden. Da ich das mit der Hand nicht so sauber kann, mache ich einen feinen Geradstich in passender Garnfarbe, dann fällt es nicht so auf.



Passend zur Beanie gibt es auf jede Seite noch einen Stern. Und schon ist mein Loop fertig.


Ich merke, das mit dem Nähen macht mir immer mehr Spaß! Vielleicht sollte ich mir mal kleine Label-Etiketten für meine "Werke" machen lassen.... Habt Ihr sowas? Und wo kriegt man es gut her?

Ich wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende und für alle, die es mögen ein Happy Halloween. Morgen fängt schon der November an, wie die Zeit rast!



Mittwoch, 29. Oktober 2014

Wendebeanie die Dritte

Ich bleibe meinem Nähwahn treu. Allerdings bin ich etwas egoistischer geworden. *g* Und da meine Nähanleitung für die Beanie auch Schnittmuster in diversen Größen parat hält, habe ich mal gemessen, welchen Kopfumfang ich habe. Und dann habe ich mich ans Werk gemacht.



Diese Mal unifarbener Stoff und als "Highlight" einen Stern mit Vliesofix angebracht.

In Aktion sieht es dann so aus:




Ja, ich bin definitiv im Beanie- und im Nährausch. *g*


Und damit liebste Grüße zur Wochenmitte!


Montag, 27. Oktober 2014

Wendebeanie die Zweite

Wie es dann so ist, wenn einen der Ehrgeiz überfällt und man ja auch die passenden Materialien daheim hat, die nur darauf warten, verwendet zu werden...man kommt aus dem Nähwahn nicht mehr heraus. *g* Also, ich zumindest nicht. *g*

Nachdem die erste Wendebeanie ja recht gut gelungen ist, habe ich mich daran gewagt, aus den tollen neuen Stoffen eine Beanie zu nähen. Prozedere wie beim letzten Mal. Schnittmuster auch.


Beaniehälften zusammen nähen, umdrehen, Wendeöffnung schließen und dann ineinander stülpen.




Hach, was hat das wieder Spaß gemacht. Und mein kleiner Spatz sieht so so süß damit aus!

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche!


Samstag, 25. Oktober 2014

at night

Mami sein ist toll, aber ganz ehrlich - wenn ich nicht genügend Zeit für mich habe, dann kann ich ganz schön nölig werden. Und das kriegt dann in der Regel mein Mann ab (besser er, als das Kind, aber toll ist das sicher nicht). Also brauche ich zwischendrin einfach auch mal Zeit für mich und mein Hobby. Da es abends dann bisher doch am besten klappt, bin ich einfach abends mal wieder mit der Kamera losgezogen. Ich hatte eine ganz genaue Vorstellung, was ich für ein Foto erzielen will.

Also bin ich zu unserem Zoo gefahren. Denn dort ist eine Brücke über die A3. Und unter der Woche hat man da auch schön viel Verkehr, so dass ich mir sicher sein konnte, mein Vorhaben umsetzen zu können. Dummerweise war bei meiner Ankunft Stau....nicht gut für mein Vorhaben...also Kamera und Stativ aufgebaut, schon mal alle Einstellungen in der Kamera vorgenommen und in der Kälte darauf gewartet, dass es dunkler wird und sich der Stau auflöst. Bei Instagram konntet Ihr schon einen kleinen Einblick in mein Vorhaben kriegen. Aber weitaus besser ist das, was dann letztlich an Fotos daraus entstanden ist, so dass ich Euch nicht länger auf die Folter spannen mag.






Eines davon wird sicherlich den Weg auf eine Leinwand finden...ich muß sie nur noch auf mich wirken lassen und überlegen, welches es sein soll.

Damit wünsche ich Euch einen schönen Start ins Wochenende!!

Freitag, 24. Oktober 2014

Wendebeanie die Erste

Wie ich es am Dienstag schon andeutete, sitze ich an meinem nächsten Nähprojekt. Die bisherigen Beanies für meinen kleinen Sonnenschein habe ich ja immer mit Bündchen genäht. Aber ich habe nun einige Stoffe hier, zu denen ich einfach kein passendes Bündchen finde. Daher habe ich im Internet recherchiert und nach einem Schnittmuster für Beanies ohne Bündchen gesucht. Gratis gibt es da zwar einige, allerdings nichts für den kleinen Kopfumfang von 42cm meines Sohnes. Also habe ich mal bei DaWanda gestöbert und habe letztlich bei Kid5 eine tolle Anleitung als ebook gekauft. Die Anleitung ist wirklich super gemacht und auch für Anfänger wie mich sehr hilfreich! Zudem bietet sie die Möglichkeit einer etwas wärmeren Mütze sowie einer Wendebeanie und das in diversen Größen - quasi für die ganze Familie. Zusätzlich gibt es auch eine Anleitung für einen Loop - den teste ich aber später aus.

An neue Dinge wage ich mich nicht gerne mit den teuren neuen Stoffen. Daher habe ich aus meinem bisherigen Stoffvorrat 2 Stoffe herausgesucht, um erst einmal eine Test-Beanie zu nähen. 


Die beiden Stoffe zusammen nähen, wobei eine ca. 4cm große Öffnung zum Wenden gelassen wird. Und dann einfach so weiter, wie bei den anderen Beanies auch...


Schon kann man das ganze wenden und muß dann nur noch die Wendeöffnung verschließen und die Mützen ineinander stülpen.

 

Und die Passform ist enorm! Mein gewähltes Schnittmuster ist für einen Kopfumfang von 42 bis 45 cm angelegt und die Mütze sitzt wirklich perfekt!

Da das so gut geklappt hat, kann ich mich ja nun daran wagen, die schönen neuen Stoffe zu verarbeiten! Und eine gefütterte Beanie für die kälteren Tage habe ich auch noch in Planung... *g*


Donnerstag, 23. Oktober 2014

Today is a good day

Auch wenn es einem nicht immer so vorkommt und manche Tage durchaus alles andere als gut sind, kann es doch nicht schaden, sich ab und an ins Gedächtnis zu rufen, wie schön das Leben ist und dass in jedem Tag doch irgendwie auch etwas Gutes steckt. 


In diesem Sinne wüsche ich euch eine schöne Restwoche - das Wochenende naht! *g*

Dienstag, 21. Oktober 2014

Sonntagsausflug

Für alle, die eifrig auf Instagram mitverfolgen, kommt nun sicherlich nichts Neues, denn Ihr kennt die Bilder längst. *g*

Am Wochenende war hier nochmal richtig schönes Wetter, weshalb wir uns den Patenonkel geschnappt haben und spazieren gegangen sind. Den Park hier um die Ecke kennen wir schon sehr gut...und ein bissl langweilig wird es uns dort nun. Daher haben wir den Kinderwagen zusammen geklappt, ins Auto verfrachtet und sind zum Landschaftspark Duisburg-Nord gefahren. Ich bin dort ohnehin sehr gerne, denn die Kombination aus alter Industrie und wilder Natur gefällt mir sehr. Und für einen Spaziergang eignet sich dieser Ort sehr gut!




Zum Fotografieren ist der Park auch einer meiner liebsten Orte. Allerdings hatte ich dieses Mal meine Kamerausrüstung nicht dabei (Kinderwagen, Wickeltasche & Co. sind Schlepperei genug *g*), weshalb es nur diese Handyfotos gibt. Ich plane aber, in naher Zukunft ein paar schöne Nachtaufnahmen vor Ort zu machen - die nächtliche Beleuchtung des Parks ist ein Traum!

Nach unserem Spaziergang ging es dann zur Stärkung in den Duisburger Innenhafen, wo wir wundervollst geschlemmt haben.



Ich gehe ja liebend gerne ins Vapiano. Und am liebsten esse ich dort die Desserts. Bin halt ein richtiges Schleckermäulchen...weshalb ich wohl auch die dummen letzten 6kg aus der Schwangerschaft nicht loswerde....*grummel*
Auf jeden Fall kann man das Vapiano auch mit kleinem Zwerg empfehlen. Es gibt immer irgendwie einen Platz, an den man auch mit Kinderwagen passt und der Wickelraum vor Ort ist ein Traum! Es gibt dort sogar Pampers und Feuchttücher gratis - wenn man mal seine Sachen vergessen hat, muß das Kind also trotzdem nicht in einer vollen Windel hocken bleiben. ;o)

Heute ist es hier wieder grau in grau und es regnet nur... der Mann ist derzeit unterwegs und das Baby ist heute sehr sehr quengelig. Sobald der Papa dann nach Hause kommt und das Baby übernehmen kann, werde ich mich meinem nächsten Nähprojekt widmen.

Sonntag, 12. Oktober 2014

12 von 12


Der kleine Mann ist um 07:15h aufgewacht, also startet unser Tag -mit dem typischen Ablauf: Stillen - Waschen - Anziehen und Spielen.


Auch die Stubentiger brauchen ihre morgendliche Verpflegung und fallen direkt über ihr Futter her.


Nachdem alle Mitbewohner hier versorgt sind, gibt es nun auch endlich einen Kaffee für mich und einen Kakao für den Lieblingsmann.


Derweil spielt der kleine Mann weiter fleißig mit seinen Haba-Würfeln.


Zum Mittag macht der Mann diese "kleinen" Rouladen. ;o)


*yummie* - das war lecker und danach bin ich pappsatt. Aber es gab auch schon lange keine Rouladen mit Rotkohl und Klößen mehr.


Da das Wetter noch recht schön ist, geht es nun also zum Spaziergang raus in den Park. Unterwegs hol ich mir noch einen Latte Macchiato.


Beim Spaziergang im Park sehen wir Natur pur - herbstliches Laub und viele kleine Hasen.


Schaukeln mit Papa und dem Patenonkel - was kann schöner sein?! ;o)


Zurück daheim gibt es dann für den kleinen Mann seine Reisflocken, bevor es in die Badewanne und danach ab ins Bett geht.


Weil der Mann sich im Büro bei irgendwem angesteckt und somit Viren in unser Haus geschleust hat, bin ich seit einigen Tagen immens schlapp, mit Halsschmerzen, dichten Nasennebenhöhlen.... Hoffentlich stecken wir den kleinen Mann nicht an...das wäre gar nicht schön. Jedenfalls inhaliere ich nun also, um die Nebenhöhlen wieder frei zu kriegen.


Und so klingt der Abend gemütlich auf dem Sofa aus. Und ich gehe wohl gleich ins Bett....viel Schlaf soll ja helfen zu genesen.

Weitere 12 von 12 findet Ihr wieder hier.

Montag, 6. Oktober 2014

echte liebe

Ich weiß nicht, ob ich es schon mal erwähnt habe, aber mein Mann ist BVB-Fan. Ich glaube, schon immer. Und wie das so ist, mit den Jahren kommt man nicht umher, sich auch mit dem Thema zu befassen. Und so wurde ich erst BVB-Sympathisant und mittlerweile hat unsere kleine Familie sogar eine Familienmitgliedschaft beim BVB. *g*

Wie dem auch sei... Einer der besten Freunde meines Mannes ist auch begeisterter Hobby-Fotograf und fotografiert vor allem und am liebsten bei Nacht. Ich habe seine Aufnahmen gesehen - er macht das verdammt gut! Und weil es für eine Frau nachts alleine nicht unbedingt ungefährlich ist, vor allem, wenn sie nur auf die Kamera und ihr Fotoobjekt konzentriert ist und mögliche Verbrecher somit nicht kommen sieht, und weil geteilte Freude gleich doppelte Freude ist, gehen wir nun ab uns zu nachts gemeinsam fotografieren.

Unser letzter Ausflug brachte uns nach Dortmund, weil der Freund meinem Mann gerne eine Nachtaufnahme des Westfalenstadions auf Leinwand zum Geburtstag schenken wollte. Und so haben wir uns an einem Sonntagabend aufgemacht nach Dortmund, um diese Idee in die Tat umzusetzen. Nicht gerade einfach, einen Platz nah am Stadion zu finden, von dem aus man eine tolle Aufnahme machen kann. Aber irgendwie haben wir es dann doch noch geschafft.




Und weil ich dann noch ein bissl am PC rumgespielt habe, habe ich auch noch dieses Ergebnis vorzuweisen:



Finde ich irgendwie auch sehr stimmungsvoll. *g*

So hängt nun also seit dem 02.10. eine Nachtaufnahme des Westfalenstadions auf Leinwand bei uns im Flur. Und ich kann meine Bilder endlich posten, ohne damit die Geburtstagsüberraschung zu verderben.

Natürlich war ich gut vorbereitet. Hätte der Mann mich gefragt, was wir gemacht haben, dann hätte ich einfach gesagt, dass wir die nächtliche Stimmung auf Bahnhöfen eingefangen haben. Und damit das Alibi perfekt ist, habe ich am Bahnhof neben dem Stadion auch ein paar Bilder gemacht:




Aber zum Glück interessiert sich der Mann kein Stück für mein Hobby (ich mich ja auch nicht für seine kleinen ferngesteuerten Autos...) und daher hat er nichts gefragt und ich musste nichts erfinden.

Ich hoffe, dass ich auch ganz bald wieder mehr zum Fotografieren komme...

Ich wünsche euch einen tollen Start in die Woche!