Mittwoch, 12. Februar 2014

12 von 12

Es ist wieder soweit – 12 von 12 im Februar.
Und da ich schon keine Zeit und keine Kreativität für das BIWYFI-Projekt habe, habe ich mich zumindest heute aufgerafft und meine Handy-Cam über den Tag verteilt mehrmals zum Einsatz gebracht. Hier also das Ergebnis des heutigen Tages:


Nachdem ich den Wecker in meinem Smartphone also 3 Mal auf Schlummern geschaltet habe, bleibt mir um 05:50Uhr keine Wahl mehr, ich muss aufstehen.
Also schnell fertig gemacht und die Sporttasche gepackt, denn mittwochs steht Schwangerschaftsgymnastik auf dem Programm. Da ich mit knurrendem Magen aufgewacht bin (ich weigere mich strickt, nachts aufzustehen und zu essen, bloß weil der Magen knurrt – mir reichen die Babypfunde, da muss ich mir nicht noch Speck anfuttern), erst mal einen Milchkaffee und dazu Müsli mit Obst und Joghurt.


Im Büro dann den PC und mein „Lieblings-Programm“ gestartet…machste nix…BuHa muss sein… Immerhin zeigt der Blick auf den Kalender, dass es noch genau 13 Arbeitstage sind, bis mein Mutterschutz beginnt (und da nun am Abend auch dieser Tag rum ist, sind es nur noch 12 Arbeitstage *g*). Wird auch langsam Zeit, ich merke, dass mich der Büroalltag echt immens schlaucht und ich abends zu nichts mehr in der Lage bin. Weiter geht’s mit Pflicht- bzw. Arbeitslektüre. Man will ja auf dem Laufenden bleiben – gerade in der Logistik.


Freude über Freude – der Lieblingsfotograf kam von der Dienstreise zurück und hat sich direkt gemeldet. Nächste Woche treffen wir uns und besprechen mal, wie wir das Babybauch-Shooting gestalten wollen. Ich freu mich schon irre darauf, denn er hat uns schon als Hochzeitsfotograf beste Dienste erwiesen und ist menschlich einfach auch ein richtig toller Kerl! Da haben wir ihn natürlich auch gefragt, ob er das Babybauch-Shooting übernimmt sowie das erste Shooting unseres Würmchens, wenn es dann das Licht der Welt erblickt hat. Zum Mittagessen dann Dosensuppe (leider viel zu wenig Einlage und somit nicht sehr sättigend, wenn auch sehr lecker…immerhin zeigt mir dieser Hauch von Nichts, warum ich sowas eigentlich nie esse…) und dazu ein bißchen Lesefutter aus der Stadtbücherei. *g*


Obstration für den Nachmittag – wenn schon das Mittagessen nicht sättigt, dann braucht der Körper mehr Nahrungszufuhr. Und Vitamine sind ja eh immens gesund. Hoffen wir mal, dass ich meinem Sohn meine Vorliebe für Obst und gesunde Ernährung (die Dosensuppe heute war echt eine Ausnahme!) vererbe. Immerhin scheint er optisch schon nur wenig von mir zu haben – die 3D-Ultraschall-Bilder zeigen bisher deutlich, dass unser Kleiner viel Ähnlichkeit mit seinem Papa hat. Nach der Arbeit dann ab ins Krankenhaus zur Schwangerschaftsgymnastik – heute mache ich meine Zehnerkarte voll und muss mir direkt mal zumindest eine Fünferkarte holen (wer weiß, ob ich überhaupt noch mal ne Zehnerkarte vollkriege *g*). Und jetzt – gemütliches Füße-Hochlegen auf dem Sofa und mir Zeit nehmen für meinen Bauchbewohner – der ist abends, trotz geringer werdendem Platz im Bauch, immer immens aktiv und ich hab richtig Spaß daran, die Bewegungen zu spüren oder auch zu sehen, wie da ein Wirbeln durch meinen Bauch geht.

Mehr 12 von 12 gibt es hier.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen schönen Abend und noch eine schöne Restwoche!