Dienstag, 4. März 2014

Mutterschutz

Nun ist es also soweit, mit dem heutigen Tag beginnt mein Mutterschutz. Irgendwie scheint die Zeit verflogen zu sein, denn es kommt mir vor als wäre es erst gestern gesewesen, als ich mich gerade noch über die Halbzeit der Schwangerschaft gefreut und festgestellt habe, dass es bis zum Mutterschutz noch recht lange hin ist. 

Mittlerweile ist mein Bauchbewohner eifrig gewachsen, was auch an dem Umfang meines Bauchs nicht spurlos vorbei gegangen ist. Alles ist etwas mühsamer und beschwerlicher und ich muß sagen, dass ich dankbar dafür bin, dass es sowas wie den Mutterschutz gibt. Denn so langsam aber sicher wurden die Arbeitstage doch immer anstrengender, so dass ich kaum mehr in der Lage war, nach der Arbeit etwas anderes zu tun, als zu schlafen.

Nun liegen also 6 Wochen vor mir, in denen der Bauchzwerg und ich ganz viel Ruhe haben. Ich kann ausschlafen, kann tun und lassen was ich mag und wozu ich mich noch in der Lage sehe. Und gleichzeitig frage ich mich, was ich bitteschön mit all dieser Zeit anfangen soll? Es gibt zwar noch das ein oder andere vorzubereiten, aber im Großen und Ganzen ist eigentlich alles bereit für die Ankunft unseres Würmchens.

Definitiv möchte ich noch ganz viel lesen. Ich habe noch einige Bücher auf dem Plan, die ich vor der Geburt gerne lesen möchte. Denn wer weiß schon, wie sich die Zeit nach der Geburt gestalten wird. Ob der kleine Bauchzwerg viel schlafen oder eher viel Aufmerksamkeit fordern wird. Ob ich Zeit und Energie zum Lesen eines Buches haben werde, oder ob ich jede ruhige Minute für eine Mütze voll Schlaf nutzen werde. 

Und außer lesen? Mal sehen....vielleicht lebe ich mal ein bißchen in den Tag hinein und versuche, mein arbeitssames Selbst mit dem Zuhause-Bleiben vertraut zu machen. Ich bin gespannt, ob es mir gelingen wird...oder ob ich rastlos werde und nichts mit mir und der vielen Freizeit anzufangen weiß.

In jedem Fall ist es schön zu sehen, dass mein beginnender Mutterschutz nicht nur mich beschäftigt, sondern auch die Menschen um mich herum auf den Plan ruft, die mir eine tolle Zeit wünschen, sich mit mir freuen und mir den Start in den Mutterschutz versüßen wollen; so wie meine große Schwester, die mich mit dieser Herzlichkeit überraschte.


Ein ganz liebes Danke an dich, Schwesterherz! So eine schöne Art, mir den Start in den Mutterschutz zu versüßen! *g* Ich trau mich kaum, diese Köstlichkeit zu probieren, da sie einfach so wundervoll anzusehen ist.... Aber der Duft lockt mich doch sehr und ich werde wohl nicht mehr lange widerstehen können. *g*