Dienstag, 12. August 2014

12 von 12

Wieder ein Monat rum...dieses Mal habe ich aber immerhin die 12 Bilder geschafft. So gerade eben. *g*


Der kleine Mann ist seit 6 Uhr wach. Ich genieße aber immer noch ein paar Minuten sein morgendliches Gebrabbel durch's Babyphone, bevor ich dann zu ihm gehe. Schon komisch, mein Tag fängt später an als zu Arbeits-Zeiten...und trotzdem bin ich jeden Morgen total fertig und könnte noch ewig weiter schlafen... Wo bleibt bitte das tolle Hormon, das mich vor Übermüdung schützen soll?


Nach dem Stillen geht es rüber zum Wickeltisch: Wickeln - Waschen - Anziehen und mit Osanit gegen die Zahnungsbeschwerden arbeiten.


Nachdem das Baby fertig ist, wird ausgiebig gespielt. Greifen, schlagen, brabbeln, die Füße in den Mund stecken, sitzen, sich hoch stützen...der kleine Mann ist so neugierig und eifrig...will alles machen und alles probieren...


Während das Baby noch mal eine Runde schläft, gönne ich mir ein Frühstück.


Es ist zwar etwas kühl und bedeckt, aber zumindest ist es trocken. Also machen wir uns auf und gehen ein paar Stunden spazieren. Der kleine Mann guckt viel umher und schläft irgendwann, vor lauter Eindrücken ganz müde, wieder ein.


Die Gelegenheit nutze ich, hüpfe in den neuen Stoffladen und hole mir 2 Stoffe, aus denen ich meinem Sohn ein Wendehalstuch nähen möchte. Sollte ich ja ohne Vorkenntnisse hinkriegen... im September starte ich dann einen Nähkurs, damit ich meinem Spatz ein paar schöne Sachen nähen kann.


Wieder daheim gibt es ein gemeinsames Mittagessen mit dem Lieblingsmann. Selbst gefüllte Wraps mit viel Gemüse und ein bisschen Pute.


Am Nachmittag ist der Lieblingsmann mit seinem Hobby unterwegs und das Baby schläft. Also gönne ich mir noch einen Milchkaffee, diesmal zur Ausnahme mit Koffein. *g*


Der Wäscheberg macht sich nicht von alleine und da es regnet und der kleine Mann noch immer schläft, mache ich mich an die Arbeit.


Es regnet weiter und mir ist kalt. Also wärme ich mich mit einer Tasse Tee...zeitgleich auch gut für den kleinen Mann, denn ich trinke brav Fenchel-Anis-Kümmel-Tee. Mittlerweile schmeckt er mir sogar... *g*


Es ist Abend, der Papa ist wieder da und wir verbringen ein bißchen gemeinsame Familienzeit. Das zahnende Baby kaut derweil fleißig mit den Felgen auf Papas Finger herum.


Es ist 20.30 Uhr: das Baby wird bettfertig gemacht, dann lesen wir noch ein Abendgebet aus dem Gebetsbuch, das die Kirche uns zur Taufe geschenkt hat und schon geht der kleine Mann ins Bett und schlummert nach wenigen Minuten schon friedlich.

Ich sitze nun auf dem Sofa und warte darauf, dass die nächste Ladung Wäsche fertig ist. Wenn ich die dann aufgehangen habe, geht es auch ins Bett....

Weitere 12 von 12 gibt es wieder hier.