Freitag, 24. Oktober 2014

Wendebeanie die Erste

Wie ich es am Dienstag schon andeutete, sitze ich an meinem nächsten Nähprojekt. Die bisherigen Beanies für meinen kleinen Sonnenschein habe ich ja immer mit Bündchen genäht. Aber ich habe nun einige Stoffe hier, zu denen ich einfach kein passendes Bündchen finde. Daher habe ich im Internet recherchiert und nach einem Schnittmuster für Beanies ohne Bündchen gesucht. Gratis gibt es da zwar einige, allerdings nichts für den kleinen Kopfumfang von 42cm meines Sohnes. Also habe ich mal bei DaWanda gestöbert und habe letztlich bei Kid5 eine tolle Anleitung als ebook gekauft. Die Anleitung ist wirklich super gemacht und auch für Anfänger wie mich sehr hilfreich! Zudem bietet sie die Möglichkeit einer etwas wärmeren Mütze sowie einer Wendebeanie und das in diversen Größen - quasi für die ganze Familie. Zusätzlich gibt es auch eine Anleitung für einen Loop - den teste ich aber später aus.

An neue Dinge wage ich mich nicht gerne mit den teuren neuen Stoffen. Daher habe ich aus meinem bisherigen Stoffvorrat 2 Stoffe herausgesucht, um erst einmal eine Test-Beanie zu nähen. 


Die beiden Stoffe zusammen nähen, wobei eine ca. 4cm große Öffnung zum Wenden gelassen wird. Und dann einfach so weiter, wie bei den anderen Beanies auch...


Schon kann man das ganze wenden und muß dann nur noch die Wendeöffnung verschließen und die Mützen ineinander stülpen.

 

Und die Passform ist enorm! Mein gewähltes Schnittmuster ist für einen Kopfumfang von 42 bis 45 cm angelegt und die Mütze sitzt wirklich perfekt!

Da das so gut geklappt hat, kann ich mich ja nun daran wagen, die schönen neuen Stoffe zu verarbeiten! Und eine gefütterte Beanie für die kälteren Tage habe ich auch noch in Planung... *g*