Dienstag, 17. Februar 2015

Detailverliebt


Wenn mein kleiner Muckel mir die Zeit lässt, kann ich meine Liebe und Leidenschaft zur Fotografie wieder aufleben lassen...neu entdecken...genießen...
Nach langer langer Zeit endlich mal wieder ein paar detailverliebte Blickwinkel....




Sonntag, 15. Februar 2015

meine Stadt bei Nacht

Da meine Stadt viel zu bieten hat, macht ein Fototrip durchaus Sinn und Spaß. Wieder einmal des nachts....





Donnerstag, 12. Februar 2015

blaue Stunde über meiner Stadt

Mit kleinem Kind ergibt es sich zwangsläufig, dass ich tagsüber eher weniger zum Fotografieren komme. Ihr habt es ja schon öfter mitbekommen, es zieht mich dann des abends oder in der Nacht hinaus; da habe ich Zeit und es gibt viele schöne Motive um mich her. Gerade hier im Ruhrpott gibt es wundervoll beleuchtete Industriekultur. Wenn man dann noch Glück mit dem Wetter hat, geben die blaue Stunde und die beleuchtete Industrie eine wundervolle Kulisse ab.

Und so hat es mich hinaus gezogen. Auf das Dach eines Parkhauses, bei muckeligen Minusgraden. Ja, ich hab da mal recht doll gefroren, aber immerhin gab es traumhaften Blick über meine Stadt. Das ist doch mal die Frostbeulen wert, die man dabei davon trägt. ;o)





Unser Stadtwerketurm ist weit über die Ortsgrenzen hinaus zu sehen. Egal von wo man gerade heim fährt, irgendwann erblickt man den Turm und automatisch fühlt man sich heimelig und weiß, in ein paar Minuten bin ich Zuhause! *hachz*seufz*
Leider wird der Turm nicht mehr benötigt und die Erhaltung des Turms wäre zu teuer. So ist es durchaus denkbar, dass der Turm bald nicht mehr ist (ich bin über den aktuellen Stand nicht ganz im Bilde, mal hieß es Abriss, dann wieder Erhaltung wg. Denkmalschutz....keine Ahnung, wie es gerade ausschaut). Da wollte ich ihn doch so lange noch als Sinnbild meiner Stadt festhalten, wie es denn möglich ist.... ;o)

Dienstag, 3. Februar 2015

Wow, die Zeit rast. Es ist bereits Februar im Jahre 2015. Ich habe hier also wirklich einen Monat lang alles brach liegen lassen. Seid Ihr überhaupt noch da? Oder hat Euch die Ruhe hier bereits verschreckt?

Momentan ist einfach so viel los in meinem Leben....der kleine Muckel entwickelt sich so unheimlich schnell...jeder Tag ist neu und anders...und gleichzeitig habe ich kaum Zeit für mich...Yoga...ja, für Yoga nehme ich mir die Zeit. Sonst wäre ich auch sehr unentspannt. Aber zum Fotografieren ist derzeit einfach keine Zeit. Und wenn ich mir doch mal für einen Termin alles frei geschaufelt habe, um fotografieren zu gehen, dann regnet es oder es schneit oder es stürmt oder alles auf einmal. Und somit habe ich zwar freie Zeit, aber keine Möglichkeit zum Fotografieren. Dann lese ich oder mache Yoga oder Sport.

Es passiert also leider nicht viel, was ich mit Euch teilen könnte. Und für Kreativität ist leider keine Zeit. Und wenn ich mal das Gefühl habe, ich hätte etwas zu bloggen, dann bin ich abends zu platt, um das auch wirklich zu realisieren.

Aktiver bin ich da derzeit auf Instagram....einfach mal eben zack einen Schnappschuss und dazu ein paar Gedankenschnipsel und fertig...
Ich habe Euch extra in der Sidebar rechts ein neues Feature eingefügt - da könnt Ihr immer meine neuesten Instagram-Aktivitäten sehen und per Klick landet Ihr auch direkt auf meiner Instagram-Seite. Vielleicht kann ich Euch damit ja etwas über die Ruhe hier hinweg trösten?

Heute ist eigentlich auch so ein Tag. Es steht unheimlich viel auf dem Plan und ich habe nicht wirklich viel Zeit für diesen Post. Aber ich dachte, ich sollte mal endlich wieder. Und heute habe ich auch wirklich mal wieder etwas zu zeigen. Und weil ich total stolz auf mich bin, muß ich das jetzt auch einfach teilen. ;o)

Ich habe mich mal endlich wieder an die Nähmaschine gesetzt. In den letzten Wochen kamen dabei meist Beanies oder Halstücher für meinen Muckel oder andere Kinder im Freundeskreis bei rum. Aber dieses Mal habe ich für mich genäht. Ich habe mich zum ersten Mal doch tatsächlich an ein Oberteil gewagt. Das Schnittmuster ist von der lieben Nina von Hedi Näht. In Ihrem DaWanda-Shop kann man das Schnittmuster zu "Frau Madita" käuflich erwerben. *klick*

Am Anfang habe ich mich nicht wirklich dran getraut...aber als ich mir dann das Schnittmuster übertragen habe und so langsam eine Ahnung davon bekam, was ich da machen muß, hat es mich doch in den Fingern gejuckt, das Fledermausshirt zu nähen.
Sonntag war es dann endlich so weit. Der Lieblingsmann hat sich um den Muckel gekümmert (der eh ganz viel geschlafen hat) und ich hatte Zeit für "Frau Madita".  Hier und da war es doch etwas kniffelig und es hat mich doch ein paar Stunden gekostet. Aber es hat sich gelohnt und ich bin immens begeistert. Und weil ich Euch nicht länger auf die Folter spannen mag, zeige ich Euch hier endlich das Ergebnis.





Damit Ihr auch seht, wie das Oberteil sitzt, hier also auch ein Bild vom Shirt am "lebenden Objekt". ;o) Bitte beachtet das Chaos im Hintergrund nicht. Der einzige Raum mit großem Spiegel ist das Kinderzimmer...und da herrscht nunmal nicht gerade die größte Ordnung. :o)

So Ihr Lieben, ich sage mal "Auf bald" und hoffe, Ihr bleibt mir treu, auch wenn hier gerade nicht viel los ist!

Herzensgrüße
Lilly